Zertifikat "Europäisches und Internationales Recht (EIus)"


Das Europa-Institut der Universität des Saarlandes bietet das Zertifikat "Europäisches und Internationales Recht (EIus)" für die Studierenden der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität des Saarlandes an.

Ziel des Zertifikats ist es, den Studierenden eine Zusatzqualifikation auf den Gebieten des Europäischen und Internationalen Rechts zu eröffnen. 

Es soll dabei die Möglichkeit gegeben werden, schon während des Studiums an ausgewählten Vorlesungen des vom Europa-Institut angebotenen LL.M.-Programms teilzunehmen. Nach erfolgreicher Teilnahme der Vorlesung wird das Zertifikat verliehen. Nach erfolgreicher Ablegung des ersten Staatsexamens können die erworbenen Credit Points auf Antrag auch im Rahmen des LL.M.-Programms angerechnet werden.

Das Konzept ist auf vier Semester ausgelegt und kann nach der mit überdurchschnittlicher Note bestandenen Klausur Europarecht I (3. Fachsemester) begonnen werden. Das Zertifikat "EIus" setzt den Erwerb von insgesamt 20 Credit Points (Berechnung nach dem Credit Point-System des Europa-Instituts) voraus.

Bewerbung

  • Jahresabschlusszeugnis(se) mit Nachweis der mit überdurchschnittlicher Note bestandenen Klausur Europarecht I
  • Abiturzeugnis
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben (max. 1 Seite)

Die Auswahl erfolgt nach Kriterien der fachlichen Qualifikation und persönlichen Eignung.

Informationen

Akad. Dir. Julia Legleitner
Geb. B 2.1, 3. Etage
E-Mail: llmeuropainstitut.de 

Bewerbungsfrist

zum Wintersemester: 15.10.
zum Sommersemester: 15.04.