Vierter Europatag am Europa-Institut

Saarbrücker Oberstufenschüler/-innen informieren sich über Themen der europäischen Integration 

 

Fast 100 Oberstufenschüler/-innen aus Saarbrücken waren in Begleitung ihrer Lehrer am 9. Mai 2017 – dem Europatag – ans Europa-Institut der Universität des Saarlandes gekommen. Der große Hörsaal des Europa-Instituts war brechend voll, als Univ.-Prof. Dr. Thomas Giegerich, LL.M. über die Europäische Integration und die Funktionsweisen der EU referierte.

Rund um das Thema Europäische Integration drehten sich auch die anschließenden Workshops: In verschiedenen, von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jean-Monnet-Lehrstuhls von Prof. Giegerich geleiteten Gruppen erarbeiteten sich die Schülerinnen und Schüler Kenntnisse im europäischen Asylrecht, zu Erasmus-Auslandsaufenthalten, zum Europäischen Freiwilligendienst, zum EU-Binnenmarkt, zu den Folgen des BREXIT und den gemeinsamen, der EU zugrunde liegenden Werten. Hierdurch wurden ihnen die Europäische Union, ihr rechtlicher Rahmen und die alltäglichen Vorteile der Unionsbürgerschaft nahe gebracht und Vorurteile entkräftet. Die auf Postern und PowerPoint-Folien, in Kurztexten und Dialogen festgehaltenen Ergebnisse wurden am Ende der Veranstaltung im Plenum präsentiert. 

In Kooperation mit dem Europäischen Dokumentationszentrum und dem Europa-Institut ist es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jean-Monnet-Lehrstuhls von Prof. Giegerich zum bereits vierten Mal gelungen, eine erfolgreiche, interessante und gut besuchte Veranstaltung zu organisieren.